home

     aktuelles

     der aussie

     unsere hunde

     welpen

     nachzucht

     hütetraining

     schafe

     enten

     andere x-beiner

     links

     kontakt

 

 

Wir sind Mitglied im:

ASCA

WEWASC

 

 

   


nachzucht

Diese Seite ist euch und euren liebsten Vierbeinern aus unserer Zucht gewitmet. Wenn ihr einen schönen Text, nette Bilder oder Ergebnisse von Trials, BH-Prüfungen ect. für uns habt können wir diese gerne auf dieser Seite veröffentlichen.

Krabbe & Rufus

* 26.07.2008

WTCH Rafter MT Coal Tuff RD DNA-CP

Owner: Sandra Zilch "S bar L"

Wir sind sehr stolz auf unsere Welpenkäufer! Ihr alle habt eure Hunde bei der Arbeit am Vieh getestet, trainiert sogar teilweise regelmäßig und bildet eure Hunde ihrem Instinkt entsprechend aus :-) Danke, dass ihr unseren Welpen so ein tolles Zuhause gegeben habt.

Auki "Two Coasts´Little Auk"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auki macht Susanne und Boy in Hanstedt glücklich. Von Susanne bekamen wir im November 09 eine email, aus der ich einen Auszug veröffentlichen darf.

"Auki hat jetzt ihre zweite Läufigkeit hinter
sich und darf nun auch wieder mit Rüden spielen. An das Hüten geht sie
immer noch sehr verspielt heran. Momentan zweifle ich, ob ein auf Border
Collies ausgerichtetes Training für einen jungen, unerfahrenen Aussie
wirklich das Richtige ist. Aber sie freut sich immer sehr, wenn wir zum
Schäfer fahren - offensichtlich macht ihr das riesigen Spaß.

Mehrmals in der Woche geht auch unsere Nachbarin mit ihr spazieren. Auki
hat ein Lieblingsstöckchen, dass sie immer wieder mit nach Hause bringt,
vor der Tür im Gebüsch versteckt und beim nächsten Mal wieder hervor
holt und es selbst ganz stolz und wichtig zur Spielwiese trägt. Das ist
wohl ihr Ersatz für die vielen Kauknochen und Apfelstückchen, die sie
bisher immer in den Zimmerecken und unter den Sofakissen versteckt hat.
Nachdem ich dann auf einem für "schlechte Zeiten" gehorteten
Pansenvorrat genächtigt hatte, war Schluss mit lustig - nun bekommt sie
nur noch kleine Stücke, die sie auch sofort frißt, wenn nicht, bewahren
wir das jetzt für sie auf...

Wir waren auch schon in der hiesigen Hundeschule, aber mehr als die
erste Probestunde haben wir nicht absolviert - es ist einfach nicht
unser Ding. Auki hat die Geräte (Tunnel, Hürden, Wippe, Balken und
Wackel-Tonne) in kürzester Zeit begriffen - Angst hat die Maus vor gar
nix - und dann wird's ihr schnell wieder langweilig. Viel lieber sind
ihr Beutespiele, anderen Hunden den Ball abjagen und wegrennen, wenn
dann die ganze Meute weit abgeschlagen hinter ihr her ist, macht das
erst richtig Spaß.

Oder Suchspiele - z. B. mag sie auch viel lieber für ihr Leckerchen
arbeiten, und ich drücke ein Stück Banane oder Trockenpansen in ihren
"Kong", aber bitte so, dass es auf keinen Fall so einfach
herauszubekommen ist. Ich muß aufpassen, damit Auki nicht schummelt -
sie beobachtet mich nämlich gern mal durch den oberen Glaseinsatz in der
Küchentür, wo ich die Sache verstecke. Das Bad ist das schwierigste
Versteck, dort führt das Katzenfutter und das Katzenklo die feine
Hundenase am stärksten auf die falsche Fährte. Am besten man legt eine
längere Spur durch die ganze Wohnung, so hat Auki am meisten Spaß am
Suchen. Sie geht ganz systematisch vor und gibt nicht eher auf, bis sie
fündig geworden ist - das kann schon mal ein paar Minuten dauern - und
dann ist sie mindestens noch mal so lange mit dem "Auspacken" der
Belohnung beschäftigt.

Ansonsten begleitet Auki uns überall hin, natürlich auch zu den Pferden.
Sie liebt den Bauernhof, die freilaufenden Hühner (gejagt werden die
aber trotzdem nicht...!), die anderen Hunde, Katzen und die Rinder. Vor
den Pferden und Rindern hat sie keine Angst, aber von Anfang an immer
einen respektvollen Mindestabstand eingehalten, war immer aufmerksam und
besonnen - wie man sich das von einem Aussie wünscht. Sie bellt
eigentlich nie, auch beim Hüten nur gelegentlich, als ob sie die
langweilig rumstehenden Schafe damit in Bewegung bringen will. Zur Zeit
ist sie etwas ungeduldig, wenn sie nicht so darf, wie sie will, z. B.
Treppe runterrasen und lautstark quengeln. Eigentlich ist das ja nur
überschwengliche Vorfreude, wenn die Nachbarin sie zum Spaziergang holt
und aus Hundesicht nicht schnell genug hinterherkommt. Daran müssen wir
mit der Nachbarin noch etwas arbeiten - zumindest hat sie schon mal
wahrgenommen, wer von den beiden die dominantere Persönlichkeit ist.
Aber Auki ist sehr folgsam und kommt immer sofort, wenn man sie ruft.

Aukis Fähigkeit, komplexe Situationen zu erfassen, ist, finde ich,
besonders stark ausgeprägt. Da sie uns im Alltag ständig beobachtet,
lernt sie natürlich auch, uns richtig zu "lesen". Ein Beispiel: Boy
kocht sehr gern und bereitet das Mittagessen vor. Ich sitze im Büro und
arbeite am Rechner. Wenn das Essen auf dem Tisch stand, hat Boy unsere
frühere Aussie-Dame "Annie" immer zu mir geschickt - geh' und hol'
Frauchen - die dann zu mir lief und mich in die Küche lockte. Das wollte
er auch mit Auki üben. Aber Fehlanzeige. Sie reagierte weder auf den
Befehl noch auf die Leckerchen. Einige Tage später kam Auki ins Büro und
forderte mich auf, ihr in die Küche zu folgen, wo Boy gerade die Teller
füllte und es noch ein mal mit Auki üben wollte, mich zu holen - doch
Auki hatte die Situation bereits erfaßt und ihr Timing daraufhin so gut
im Griff, dass ich bereits in der Küchentür stand, bevor Boy überhaupt
einen Ton sagen konnte. Seitdem habe ich täglich meinen ganz
persönlichen Begleitschutz in die Küche - für Auki natürlich nicht ganz
uneigennützig, ...


Herzliche Grüße
Susanne, Boy und Auki"

 

Luzi "Two Coasts´Swift"

 

Luzi lebt zusammen mit Peppi bei unserer Freundin Inga in Flintbek. Luzi findet ihr auch auf ihrer eigenen Seite. Klick zu Luzi(fer)

Luzis Gesundheitscheck ist wie bei ihrer Schwester Lumme vorzüglich ausgefallen. Wir freuen uns über das sehr gute Ergebnis HD A1 und ED 0.

 

Lumme "Two Coasts´ Guillemot"

Lumme ist der Traumhund meiner Schwester Jette und in co-ownerschaft mit uns. Ihr findet mehr auf ihrer eigenen Seite. Klick zu Lumme

 

Linus "Two Coasts´Puffin"

Linus ist Gunillas Hund und lebt zusammen mit seinem Kumpel Anton in Lübeck. Er zeigte schon früh sehr schöne Anlagen beim Hüten und wird regelmäßig trainiert. Auch beim Agility zeigt er sich sehr talentiert. Anfang 2011 hat er überaus erfolgreich sein erstes Agilitytunier bestritten. Wir dürfen gespannt sein wie sich Linus weiter entwickelt.

Linus hat am 02.Mai 2010 seine Begleithundeprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch!!!

Sein Gesundheitscheck ist vorzüglich ausgefallen. Wir freuen uns über das sehr gute Ergebnis HD A1.

 

Taylor "Two Coasts´Wagtail"

Taylor lebt bei Janina und ihrer Familie in Kabelhorst. Er entwickelt immer mehr Selbstvertrauen und zeigt nun auch schöne Anfänge beim Hüten. Im Sommer 2010 war er bei seinem ersten Agility Tunier sehr erfolgreich. Anfang 2011 hat er mit großem Erfolg die BH bestanden. Herzlichen Glückwunsch an das glückliche Team!!!

Seine Hüften und Ellenbogen sind untersucht und zeigen keinerlei Auffälligkeiten.

 

Billy "Two Coasts´Razorbill"

 

Billy ist mittlerweile geprüfter Rettungshund (bestes Team) und ein Held noch dazu!!! Im Februar 2014 rettete er einem vermissten Mädchen das Leben. Nicht nur in seiner Staffel, DRK Ingelheim, ist er nun ein kleiner Star. Wir können alle mit Recht sehr stolz auf euch sein!

Billy, unser Riese, lebt bei Petra in Mainz und hat in der Rettungshundearbeit seine große Leidenschaft gefunden. Im April 2010 bestand er den Eignungstest für Rettungshunde in Siegen. Im November 2010 hat er die BH als Gruppenbester absolviert. Unseren herzlichsten Glückwunsch an euch beide!!!

Auch er hat bei Sandra Zich sein erstes Hüteseminar besucht und zeigt schöne Anlagen. Seine Hüften sind untersucht und vollkommen in Ordnung.

 

Kite "Two Coasts´Red Kite"

Kite macht Familie Gehrke in Burgschalbach "unsicher". Neben seinem Schwesterchen Lumme haben wir auch ihn in co-ownerschaft. Bei seinem letzten Besuch bei uns im Oktober 09 haben wir mit ihm zum ersten mal an den Schafen gearbeitet und waren wirklich zufrieden. Seine Hüften sind untersucht und vollkommen in Ordnung.

 

Frido "Two Coasts´Black Woodpecker"

Frido lebt in Diez und hält dort sein sportliches Frauchen Andrea auf Trab. Der kleine Clown sieht ganz aus wie sein Papa und hat auch bereits vielversprechend ins Hüten reingeschnuppert. Zuhause lernt er momentan das Fährte laufen.

 

 

Krabbe & Houston

* 14.01.2006

Honky Tonk Houston of Gearhart DNA-CP

 

"Shrimp of Two Coasts DNA-VP"

Shrimp ist Stefans Hund. Eigentlich wollte er eine Hündin aus dem Wurf behalten, aber dieser "kleine" Kerl hatte es ihm angetan. Wo die Liebe hinfällt... Mehr über ihn auf seiner Seite. Klick zu Shrimp

 

"Murphy of Two Coasts"

 

Murphy lebt bei Petra in Neustadt. Wir sind gespannt was es Neues zu berichten gibt.

 

"Luna of Two Coasts"

Luna hat in Schleswig-Holstein ein neues Zuhause gefunden.

 

"Enya of Two Coasts"

 

Enya wohnt mit ihrem Frauchen Bettina in Lübeck. Die beiden haben die Therapiebegleithundeprüfung bestanden. Herzlichen Glückwunsch!!! Die Ausbildung zum Therapiebegleithundeteam von Bettina und Enya setzt einen Wesenstest  vorraus den der Hund bestehen muss. Das Intensivausbildungsseminar/Prüfung wird dann nochmals durch einen Amtstierarzt geprüft. Das bestandene Zertifikat gilt für 24 Monate, dann muss eine Nachprüfung durch die Ausbilder erfolgen.


Danke Bettina, dass wir einen kleinen Bericht von euch veröffentlichen dürfen:

"Enya ist ein Hund der gerne und ruhig mit Senioren arbeitet. Daher ist sie für die Arbeit mit Erwachsenen eher geeignet. Sie arbeitet dann sehr konzentriert und ruhig. Wir haben im Rahmen der Ausbildung gelernt, dass ein Hund nicht zwingend für jede Arbeit geeignet sein muss und wir als Therapeuten und Hundebesitzer darauf auch Rücksicht nehmen müssen, um gute Arbeit zu leisten und auch das Tier nicht zu "verheizen". Dies liegt mir besonders am Herzen. Enya ist ein Aussie der wirklich sehr auf mich fixiert ist. Dies wurde auch bei der Ausbildung deutlich. Die Tatsache, dass ihre ausgeprägte Reserviertheit (aussietypisch) zu Beginn auch vorhanden ist, ist manchmal im Rahmen des Kennenlernens bei der Arbeit sogar ein Vorteil -gerade bei Senioren, da diese häufig in ihrer Wahrnehmung schon stark eingeschränkt sind und so mit sehr stürmischen Hunden oft nicht so gut zurecht kommen, oder sogar dann dauerhaft mit Ablehnung reagieren.

Da Kinder häufig sehr stürmisch sind, bringt dies den reservierten Aussie eher aus der Ruhe (meine Erfahrung). Bei meiner Arbeit mit Kindern habe ich festgestellt, dass Enya sehr gut bei Kindern einsetzbar ist die ängstlich sind...so ließ sich schon mehrfach "Angst vor dem Hund" durch vorsichtiges Annähern beider Seiten abbauen. Jedoch ist Enya sonst für die Arbeit mit Kindern nur ausgewählt einsetzbar. Wir sind regelmäßig in einer festen Gruppe mit 5-6 Kindern aktiv und haben hier schon viel bei den Kindern bewirkt wie z.B.

- verbesserte Eigenwahrnehmung

-verbesserte Sozialkompetenz

- verbesserte Konzentration

...und einiges mehr.

Bettina+Enya"

 

"Kyra of Two Coasts"

 

Kyra lebt bei Carsten in Wapelfeld. Leider wurde sie trotz "not for breed" und wahrscheinlich ohne Gesundheitsuntersuchungen zur Zucht eingesetzt. Wir wollen uns an dieser Stelle von diesem Wurf distanzieren und haben im Vorfeld vertraglich und freundschaftlich alles versucht, um so etwas zu verhindern. Wir sind sehr traurig über diesen Vertrauensbruch und hoffen, dass uns so etwas nicht noch einmal passiert.